Die Gemeinde wird mit ihrer besonderen Lage zwischen Weinbergen gezeigt. Ein mit der Zeichnung verbundener Satz lädt zum Verweilen ein …

Ein zweifarbiges Konzept diente dem Gedanken einer kostengünstigen Herstellung und möglichst gleichmäßiger Farbführung über verschiedene Drucksachen hinweg. Die Vorderseite der Visitenkarte ist auch als Namensschild bei öffentlichen Anlässen verwendbar.In der Imagebroschüre sind zahlreiche Ideen enthalten, wie Gästen oder Neubürgern eine Region und ihre kulturellen Besonderheiten nahegebracht werden können. Ein weinroter Broschurenkarton passt zum weinlastigen Thema und gibt der Broschüre einen wertigen Charakter.Insgesamt fünf Farben bilden für die Website das Farbklima um die Leitfarbe weinrot. Die Hausschrift wurde so gewählt, dass sie in kleinen Schriftgraden in Drucksachen ebenso funktioniert wie in Überschriiften-Abbildungen auf der Website. Für die Anfangszeit kann eine Startseite vorgeschaltet werden, auf der die Hauptnavigation für einen direkten Einstieg bereits zu sehen ist.

Das Ziel ist, die Gemeinde als wohnenswerten Ort zu zeigen, um jungen Familien Anreize für einen Zuzug zu geben und Gäste willkommen zu heißen. Als Studienprojekt wurde gemeinsam mit Ran Dae No und Daniela Fink ein Erscheinungsbild gestaltet, welches bei der Ausschreibung den 2. Platz belegte.
Der Slogan wird bis heute eingesetzt.