Georg Seufert
Musterschmidt-Verlag 1955

Ein Buch über Farben – ohne Abbildungen.
Hunderte Farbnamen von Anemonenblau bis Zypressengrün werden beschrieben. Ergänzt um ein kleines, wunderbares Kapitel: »Die Farbe im Leben der Frau.« Mit wertvollen Tipps wie: »Ein schön geschwungener Mund ist eine Zier für sich und braucht keine Betonung durch künstliche Farbe. Ungeschicktes Nachziehen seiner Konturen kann seine Schönheit nur beeinträchtigen. Zu viel Schwung beim Malen verrät die Künstelei; das enge Puppenmäulchen taugt so wenig wie eine wülstige Linie.« Danke.

Lesetypographie
Hans Peter Willberg und Friedrich Forssmann
Verlag Hermann Schmidt 1997
ISBN 978-3-87439-652-3

Ein moderner Klassiker, besonders für Berufsanfänger und andere Neugierige. Wissenswertes über Lesearten, Löcher, Lesbarkeit. Anwendungsbeispiele geben Orientierung: Wer sich daran hält, kann nix falsch machen.

Rudolf Paulus Gorbach
Galileo Design 2001
ISBN 978-3-934358-73-7

Wunderbares Grundlagenwerk. Meine Lieblingsseite: Blattproportionen bei Büchern und Drucksachen (Seite 76).

Friedrich Forssmann und Ralf de Jong
Verlag Hermann Schmidt 2004
ISBN 978-3-87439-642-4

Da steht alles drin.

Bibliographisches Institut
ISBN 978-3-411-04014-8

Neben der aktuellen Rechtschreibung findet man hier ganz einfach die wichtigsten Satzregeln und Korrekturzeichen …

Friedrich von Kluge
de Gruyter 2002
ISBN 978-3-11-017473-1

13.000 Wörtern wird ihre Herkunft beschrieben. Suchtgefahr!

Andreas H. Bitesnich
teNeues Verlag 2001
ISBN 978-3-8238-5559-0

Tolle Aktfotografie, gute Wiedergabe.

Istvan Banyai
Sauerländer 1995
ISBN 978-3-7941-3900-2

Der Name ist Programm. Ein Bilderbuch ohne Worte.

Schirmer/Mosel
ISBN 978-3-8296-0281-5

Retrospektive mit Aktfotografien, Blumen- und Porträtaufnahmen.

Steidl 2003
ISBN 978-3-88243-920-5

Schräg … Inzwischen auch in deutscher Sprache erhältlich.

Ausstellungskatalog
Steidl 2005
ISBN 978-3-86521-099-9

Faszinierende Werksübersicht eines der wichtigsten Fotografen des 20. Jahrhunderts.